Notdienst Telefon: 05522 90060

In unserem Tiergesundheitszentrum werden alle chirurgischen Eingriffe unter einer Allgemeinnarkose mit Hilfe eines Narkosegerätes durchgeführt. Hierbei wird nach einer intravenösen Einleitungsnarkose das schonende Narkosegas „Isofluran“ verwendet. Zur Narkoseüberwachung gehören dabei ein Pulsoximeter (Messung des Sauerstoffgehalts im Blut sowie der Pulsfrequenz), ein EKG zur Aufzeichnung der Herzströme sowie ein Capnometer (Messung des Kohlendioxidgehalts in der Ausatemluft und der Atemfrequenz) zusätlich wird bei unseren Patienten routinemäßig der Blutdruck gemessen.

Vor einer Operation kann bei manchen Patienten eine eingehendere Untersuchung zur Narkosefähigkeit sinnvoll sein. In diesen Fällen können Blutwerte in unserem Labor sofort bestimmt oder nach Absprache ein Herzultraschall durchgeführt werden.

Unsere umfangreiche Ausstattung mit OP-Instrumentarium erlaubt es uns, alle gängigen Weichteiloperationen abzudecken.

Routinemäßig werden bei uns Operationen an allen Bauchorganen durchgeführt.

  • Milzentfernung
  • Harnblasensteine
  • Kastration von weiblichen Tieren
  • Fremdkörper in Magen oder Darm
  • Magendrehung
  • Pyometra

Im Brustkorb werden folgende Operationen durchgeführt:

  • Lungenlappenresektion
  • Fenestration des Perikards
  • PPHD Peritoneo- Perikardiale Hernia diaphragmatica
  • Zwerchfellruptur

Beispiele für weitere Weichteiloperationen die in unserem Hause durchgeführt werden:

  • Inguinalhernie (Leistenbruch)
  • Tumorentfernung
  • Hernia perinealis (Dammbruch)
  • TECA Total Ear Canal Ablation (Entfernung des Gehörgangs)